CeBIT: Scanner für Hobbyfotografen

HP Photo Scanner 1000 startet Scanvorgang bei Knopfdruck / Gerät kostet 89 Euro

Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP) hat auf der CeBIT mit dem Photo Scanner 1000 ein Leichtgewicht für den Hobbyfotografen vorgestellt. Das Einlese-Gerät wiegt 533 Gramm und ist 251 x 168 x 45 Millimeter groß.

Mit dem ab Mitte März verfügbaren Flachbett-Farbscanner sollen Papierbilder im Format 10 x 15 Zentimeter eingelesen innerhalb von 14 Sekunden eingelesen werden können. Über die USB-Schnittstelle kann der HP Photo Scanner 1000 laut dem Hersteller an jeden PC angeschlossen werden. Er unterstützt die Betriebssysteme Microsoft Windows 98, 2000 Professionell, ME und Windows XP. Der Photo Scanner 1000 wird im Fachhandel 89 Euro kosten und ist mit zwei MByte RAM ausgestattet.

Die Besonderheit: Neben dem Datentransfer erfolgt laut HP auch die Stromversorgung über das USB-Kabel. Der Fotoscanner werde mit einem Contact Image Sensor (CIS) ausgestattet. Im Sensor sind laut dem Hersteller Leuchtdioden (LED) integriert, die angeblich keine Vorwärmzeit benötigen. So soll der Scanvorgang sofort bei Knopfdruck gestartet werden.

Mitgeliefert wird laut HP die Photo Printing und Imaging Software. Mit dem Programm habe der Anwender die Möglichkeit, Bilder je nach Belieben aufzubereiten und als E-Mail zu verschicken. Zudem befinde sich die ACDSee Software im Paket.

Kontakt: Hewlett-Packard, Tel.: 07031/140 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Scanner für Hobbyfotografen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *