CeBIT: Handy-Banking mit digitaler Signatur

Nokia präsentiert 6310i / Telefon soll mit Bluetooth, GPRS, HSCSD sowie Java vollgepackt sein

Hannover – Nokia hat heute auf der CeBIT (13. bis 20. März) neben dem 7210 mit dem 6310i ein weiteres Triband-Mobiltelefon aus der Klassik-Kategorie vorgestellt. Das Gerät funkt Herstellerangaben zufolge in den Netzen mit 900, 1800 und 1900 MHz. Ein schneller Internet-Zugriff ist laut Nokia mit WAP via GPRS oder HSCSD möglich. Das Mobiltelefon verfüge zudem über die Funktechnologie Bluetooth und unterstützt den Standard Java 2 Micro Edition. Das Nokia 6310i soll voraussichtlich im Verlauf des zweiten Quartals erhältlich sein. Einen Preis nannte der finnische Handy-Produzent jedoch nicht.

Das 111 Gramm schwere 6310i soll über eine elektronische Brieftasche verfügen, die es dem Anwender ermöglicht, Online-Transaktionen über WAP durchzuführen. Mit dem integrierten WIM-Sicherheitsmodul (Wireless Identity Module) könne der Anwender seine Transaktionen mit einer digitalen Signatur versehen. Die Brieftaschenfunktion vereinfache das Einkaufen über WAP, da man bei der Bezahlung die eigenen Kreditkartendaten direkt zur Hand habe, so Nokia. Das Telefon soll bis zu 17 Tagen im Standby-Betrieb laufen oder maximal ein sechs Stundengespräch zulassen, bevor der Akku seinen Geist aufgibt.

Weitere Ausstattungsmerkmale des 6310i sollen eine sprachgesteuerte Wählfunktion, Sprachbefehle, WAP 1.2.1, Sprachaufzeichnung, eine erweiterte Uhr- und Zeitmanagementfunktionen sowie vier Spiele sein. Vorinstalliert seien zudem die zwei Java-Anwendungen Weltuhr und Währungsrechner. Für die Datenverbindung zum PC sollen dem Benutzer eine Infrarotschnittstelle, Bluetooth oder Kabel zur Verfügung stehen.

6310i

Ein weiteres Triband-Techniknikpaket: Das 6310i (Foto: Nokia)

Kontakt:
Nokia, Tel.: 01805/234242 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Handy-Banking mit digitaler Signatur

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *