Creative will wieder eigene GPUs produzieren

CEO Sim Wong Hoo will 104 Millionen Dollar für die Übernahme von 3Dlabs bezahlen / Neue Grafikkarten sind das erste Ziel

Das von Singapur aus geleitete Creative Technology will wieder auf dem Grafikmarkt, genauer dem Bereich der GPUs, mitmischen. Zu diesem Zweck wird man das US-Unternehmen 3Dlabs übernehmen, teilte das Unternehmen mit. Der Kaufpreis liege bei 104 Millionen Dollar.

Vor zwei Jahren hatte sich Creative aus dem Grafikmarkt verabschiedet und mitgeteilt, sich künftig vor allem auf Audio-Produkte zu stützen. Chairman und CEO Sim Wong Hoo gab nun die Kehrtwende bekannt. Als erstes sollen neue Grafikkarten produziert werden.

„Bislang haben wir ausschließlich Grafikkarten mit GPUs von Fremdfirmen im Angebot. Das war ziemlich risiko-, dafür wenig ertragreich. Zudem hatten wir keinen Einfluss auf den Produktionszyklus oder die technologische Roadmap“, so Wong Hoo. „Wie auch immer. Sobald wir die Übernahme abgeschlossen haben, können wir ganz andere Umsätze generieren als in der Vergangenheit.“

Kontakt: Creative Labs, Tel.: 089/9928710 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Creative will wieder eigene GPUs produzieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *