Neuer Athlon XP 2100+ erwartet

Unternehmensnahe Quellen berichten zudem von einer mobilen 1600+-CPU

AMD (Börse Frankfurt: AMD) wird voraussichtlich noch diese Woche einen Athlon XP 2100+ auf den Markt bringen. Das berichteten unternehmensnahe Quellen den Kollegen von CNET. Laut der ZDNet vorliegenden internen Roadmap des Herstellers ist der Prozessor noch in der aktuellen Fertigungstechnik mit 0,18 Micron gehalten. Er soll mit 1733 MHz getaktet sein.

Zeitgleich soll ein Mobile Athlon 4 1600+ frei gegeben werden. Der Ende Januar erschienene Mobile AMD Athlon 4 Prozessor 1500+ kostete in Tausendereinheiten 525 Dollar, in dieser Gegend werde sich auch der neue Chip bewegen.

Rivale und Marktführer Intel (Börse Frankfurt: INL) dagegen wolle den angekündigten vier-Wege-Xeon MP veröffentlichen. Den ersten Xeon-Prozessor für Server mit Hyper-Threading Technologie und der Netburst-Architektur hatte das Unternehmen in den Frequenzen 2,2 GHz, zwei und 1,8 GHz Ende Februar vorgestellt (ZDNet berichtete). Zusammen mit dem neuen Chipsatz E7500 sollen sie die Grundlage der Zweiwege-Server der kommenden Jahre bilden.

Eigentlich wartet die ganze Branche aber auf den Hammer, auch wenn er erst Ende des Jahres fallen soll: Vergangene Woche zeigte AMD den Prozessor in Kombination mit 64-Bit Linux- und einem 32-Bit Microsoft Windows-Betriebssystemen. Im ZDNet-Video ist die Hammer-Vorführung mit Suse Linux 64 Bit zu sehen. Dabei steht der blaue Ball für die 32-, der grüne für die 64-Bit-Anwendung.

„Hammer wird der erste und einzige 64 Bit-Prozessor für die x86-Architektur in der Industrie sein. Der Prozessor ist dafür entwickelt, Leistung sowohl mit 32-Bit wie auch mit 64-Bit Software zu liefern

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Athlon XP 2100+ erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *