Flatrate für mobiles Surfen

Lübecker Anbieter offeriert HSCSD-Pauschale / 129 Euro pro Monat / Kunde soll mit bis zu 57 KBit surfen können

Der in Lübeck ansässige Internet-Anbieter Flara.net bietet für mobile Internet-Surfer die „HSCSD-Flatrate“ an. Laut der Firma kann ein Kunde somit über ein HSCSD (High Speed Circuit Switched Data)-fähiges Handy für einen Pauschalpreis von 129 Euro im Monat mit bis zu 57.200 Bit/s im Web surfen. „Das ist schneller als ein herkömmliches analog Modem“, wirbt der Anbieter.

Rentabel ist das Angebot hauptsächlich für Vielreisende. Außerdem muss der Kunde bei D2 Vodafone oder E-Plus sein, da sonst kein Mobilfunkanbieter diese Kanalbündelung in Deutschland ermöglicht. Für die Einrichtungsgebühr verlangt Flara.net zudem einmalig 49 Euro.

Dafür soll der Kunde eine garantierte Einwahlmöglichkeit durch einen festen Port erhalten, eine gebührenfreie Nummer, ständigen offline E-Mailempfang sowie Callback-Funktion und eine statische IP. Das Angebot sei zudem jederzeit zum Monatsende kündbar, so der Anbieter.

Die Einrichtung verspricht Flara.net bei vorhandener Kapazität binnen drei Werktagen.

Kontakt:
Flara.net, Tel.: 01804/343536 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Flatrate für mobiles Surfen

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. März 2002 um 21:39 von Neo69

    billiger als schmalband festnetz
    ja also wenn es sich hierbei um eine echte flatrate handelt…..das ist dann ja billiger als im festnetz zur selben geschwindigkeit – die adnewmedia flat kostet doch ungefähr so viel mit höherer anmeldegebühr oder?

    schon einfach erstaunlich wie düster es für leute ohne dsl aussieht – sogar mit nem handy in lübeck surft man billiger!

  • Am 7. März 2002 um 21:54 von Steve527

    URL
    Hat dieses Unternehmen auch eine Homepage? wenn ja könnte man die dem artikel anfügen?

    THX

    Steve527

  • Am 8. März 2002 um 15:10 von .

    lasst die finger von weg … der das ist InPro
    vorher die News auf Onlinekosten.de lesen zum Thema InPro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *