Telekom-Kabel nur zwei Milliarden Euro wert

Fachverband Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen bewertet das umstrittene Objekt der Begierde

Nach dem gescheiterten Verkauf an den US-Konzern Liberty ist das Kabelnetz der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) laut Branchenexperten nur noch maximal zwei Milliarden Euro wert. Angesichts der nötigen Investitionen in das Netz könne ein höherer Preis nicht erzielt werden, erklärte der Fachverband Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen (FRK) in Lauchhammer.

Das Bundeskartellamt hatte den Verkauf an Liberty Media in der vergangenen Woche verboten und dies mit drohenden Nachteilen für die Verbraucher begründet (ZDNet berichtete laufend). Liberty hatte der Telekom 5,5 Milliarden Euro für ihre sechs verbleibenden Kabelregionen mit über zehn Millionen Kunden geboten. Jetzt sucht der ehemalige Staatskonzern einen neuen Käufer.

ZDNet bietet einen News-Report zur Übernahme des Fernsehkabels für zehn Millionen deutschen Haushalte durch den amerikanischen Medienkonzern Liberty.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom-Kabel nur zwei Milliarden Euro wert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *