E-Plus geht mit 500 I-Mode Seiten an den Start

Neben einer Grundgebühr fallen KByte- und Abo-Entgelte an / Erstes I-Mode Handy kostet 249 Euro

Mit I-Mode will E-Plus das Erreichen, was mit WAP schief gegangen ist: Den Durchbruch bei den mobilen Datendiensten. Das in Japan erfolgreiche Geschäftsmodell wurde auf Europa übertragen und ab Freitag dieser Woche werden die E-Plus Shops die dafür notwendigen Zusatzverträge verkaufen. Die Geräte, zunächst nur eins von NEC, gibt es aber erst am 16. März.

Zu Beginn der Pressekonferenz überraschte Uwe Bergheim die anwesenden Journalisten mit der Feststellung, dass

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus geht mit 500 I-Mode Seiten an den Start

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *