Viren: BadtransII allmählich out

Wilder Wurm findet in Klez offenbar würdigen Nachfolger

Kaspersky Labs hat eine Liste der am meisten verbreiteten Viren im Monat Februar erstellt. Demnach führt der „I-Worm.Klez“, über den ZDNet erstmals am 18. Januar berichtete, die Top 20 mit deutlichem Vorsprung an: Er wurde in 61,5 Prozent aller Virenangriffe als Ursache ausgemacht.

Platz zwei nimmt mit 28,5 Prozent BadtransII ein. Ab dem dritten Platz zeigt sich eine große Streuung: Sircam bringt es auf 1,5 Prozent, Hybris auf 1,4 Prozent, Aliz rangiert mit 1,2 Prozent auf dem fünften Platz.

Die hohe Verbreitung von Klez ist offenbar der Tatsache zu verdanken, dass der Wurm ein Loch in noch nicht aktualisierten Versionen von Microsoft Outlook und Outlook Express nutzt. Das Problem: Diese Programme führen den Virus automatisch bei der Vorschau der E-Mail aus.

Der Schädling versucht Antiviren-Software sowie die älteren E-Mail-Würmer W32.Nimda und Code Red zu deaktivieren. Außerdem trägt sich W32.Klez.E@mm in die Windows-Registry.

Im Monat Januar führt noch BadtransII die Hitparade mit 65,6 Prozent deutlich an. Badtrans trieb es wild wie kaum ein anderer Internet-Wurm zuvor, die Virenexperten sprachen von einer der stärksten Epidemien seit Jahren. ZDNet hat in seinem Download-Bereich ein kostenloses Removal-Tool der Firma Bitdefender aus Bukarest für die Betriebssysteme Windows 9x, NT, 2000, ME und XP bereitgestellt.

Kontakt: Kaspersky, Tel.: 007095/7978700 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Viren: BadtransII allmählich out

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. März 2002 um 8:47 von J. Mayershofer, Erwin Müller Versandhaus GmbH

    Badtrans out ? Widerspruch!
    wir haben seit 07.11.2001 über 1000 viren am gateway abgefangen. davon waren ca. 830 ! aus der badtrans-familie. absender sind sowohl (meist unwissende private) als auch mit der viren-thematik überforderte firmen, meist kleine und mittelständische.

    größter und häufigster fehler: kein oder schlecht gepflegter virenschutz nach dem motto. einmal installiert und nicht wieder angerührt.

    der klez kommt auf nicht mal 50 alerts.

    out ist der badtrans keinesfalls!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *