Talkline: Trennung von Internet und Festnetz im Plan

Bis Ende März soll Umstrukturierung abgeschlossen sein

Bis Ende März will sich Talkline endgültig von seinen Festnezt- und Internet-Aktivitäten getrennt haben. Damit sei die im letzten Jahr begonnenen Restrukturierung abgeschlossen, so das Unternehmen.

Talkline hatte im August zunächst seine Auskunft verkauft, kurz danach wurde Talkline Niederlande veräußert. Bis Anfang April soll abschließend der Festnetz- und Internet-Bereich wegfallen.

Künftig will sich die Firma, die im letzten Jahr einen Umsatz von 1,26 Milliarden Euro und ein EBITDA von 15,3 Millionen Euro (35,9 Millionen Euro im Jahr 2000) erwirtschaftet hat, auf die „Kernkompetenz Mobilfunk“ konzentrieren.

Die Zahl der Kündigungen konnte laut dem Unternehmen „auf weniger als 80 reduziert“ werden. Talkline wird nach der Restrukturierung noch rund 1000 Mitarbeiter beschäftigen.

Talkline hat den Festnetz-Preselection-Kunden zum 31. März gekündigt. Für die Internet-Geschäftskunden wurde die Zusammenarbeit mit Easynet DV empfohlen.

Kontakt:
Talkline, Tel.: 01803/2003 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Talkline: Trennung von Internet und Festnetz im Plan

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *