CeBIT 2002: Sun präsentiert Server

Storedge 9960 im Betrieb an einem Sun Fire 15K-Server / Storage Virtualisierung auf der Storedge 6910

Ein Schwerpunkt des Messeauftrittes von Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) zur CeBIT 2002 (13. bis 20. März) wird die Präsentation neuer Server-Lösungen sein. Das Unternehmen zeigt nach eigenen Angaben eine Sun Storedge 9960 im Betrieb an einem Sun Fire 15K-Server. Darüber hinaus wird eine auf Solaris optimierte Storage Virtualisierung auf der Sun Storedge 6910 vorgeführt. Am Stand 8a2 in Halle 1 ist zudem das Next Generation Unix File Systeme mittels Sun Storedge SAM-FS und QFS sowie High Performance SAN in a Box auf Sun Storedge 3900 und Storage ONE Architektur zu sehen.

Die SE 9960 nimmt für sich in Anspruch, das zur Zeit schnellste zentrale Storedge System am Markt für das Rechenzentrum zu sein. Sun will zusätzlich eine Sun Storedge 9900 Hicommand Management-Station präsentieren, die über eine Netzwerkverbindung auch die Verwaltung der HDS 9900 Lightning Storage Systeme auf dem Stand der Hitachi Data Systems ermöglichen soll.

Die Sun Storedge 6900-Familie verfügt nach Unternehmensangaben über eine integrierte und auf Solaris optimierte Storage Virtualisierung. Es soll bei der Storage Konsolidierung in Solaris zum Einsatz kommen, aber auch für Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) Windows. Präsentiert wird auch der Betrieb einer Sun Storedge 6910 an Sun Fire 15K und Sun Fire 6800 Servern.

Kontakt:
Sun, Tel.: 089/460080 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2002: Sun präsentiert Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *