Eizo Flexscan L685

Für Anwender von 21-Zoll-Bildröhrengeräten, die auf höchste Qualität im Office-Bereich Wert legen, ist dieser TFT-Monitor geradezu prädestiniert.

Bereits der Eizo L365 beeindruckte jüngst mit seinem schmalen Gehäuserand und einer sehr guten Gesamtvorstellung. Mit dem neuen Eizo Flexscan L685 präsentiert jetzt Eizo einen 18,1-Zoll-TFT-Monitor, der erneut nicht nur mit einem anprechenden Äußeren glänzt, sondern der es vor allem technisch in sich hat.

Gerade für Anwender von 21-Zoll-Bildröhrengeräten, die auf höchste Qualität im Office-Bereich Wert legen, ist dieser TFT-Monitor geradezu prädestiniert.

Eizo Flexscan L685

Ein 18,1-Zoll-LCD-Monitor, der auch hohen Ansprüchen gerecht wird. /Foto: ZDNet

Der Gehäuserand ist beim Eizo L685 weniger als zwei Zentimeter breit, womit das Gehäuse bei einer sichtbaren Diagonalen von 46 Zentimetern fast völlig in den Hintergrund tritt. Die reine Gehäusetiefe des Displays liegt trotz integriertem Netzteil bei gerade mal sieben Zentimetern, die Höhe des verstellbaren Fußes läßt sich um acht Zentimeter variieren, wobei der Fuß ohne Einschränkungen auf die Funktionen auch komplett abgenommen werden kann.

Das Display bietet die Möglichkeit der Quer- und Hochformat-Anzeige mit gleichem Blickwinkel in alle Richtungen. Wer im Stehen arbeiten will oder muß, kann dabei die Anzeige um bis zu 40 Grad nach hinten neigen. Der horizontale Blickwinkel liegt bei 170 Grad. Dadurch kann man fast neben dem Display stehen und hat immer noch eine gleichmäßig ausgeleuchtete, kontrastreiche und gut lesbare Darstellung.

Höchst komfortabel zeigen sich im Test auch die Einstellungsmöglichkeiten des Displays. Im Lieferumfang liegt der Eizo Screen-Administrator bei, eine Software, mit der das Display nicht nur optimal justiert werden kann, sondern über die eine Remote-Steuerung über das Netzwerk möglich ist. Die Verbindung zum Rechner erfolgt dabei über die USB-Schnittstelle.

Der Bildschirm ist mit zwei DVI-I Eingängen ausgestattet, die sowohl analog als auch digital betrieben werden können. Die Erkennung erfolgt dabei automatisch. Via On-Screen-Display läßt sich die Signalpriorität beim Anschluß von zwei Videosignalquellen entprechend vergeben.


Mit dem i-Sound-Modul läßt sich der Eizo L685 um Lautsprecher und Mikrofon erweitern. / Foto: Eizo

Das Gehäuse des nach ISO 13406-2-zertifizierten Monitors (Norm für visuelle Ergonomie) ist im übrigen wahlweise in grau oder schwarz erhältlich. Für weitere rund 150 Mark bietet Eizo optional eine passende LCD-i-Sound-Einheit mit zwei Lautsprechern und einem Mikrofon. Die Stromversorgung erfolgt direkt über den Monitor. Das Modul passt exakt unter das Gehäuse des Displays, die Farbe kann entsprechend der Gehäusefarbe gewählt werden.

Themenseiten: Client & Desktop

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eizo Flexscan L685

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *