Elsa nicht auf der CeBIT

Angeschlagenes Unternehmen sagt Auftritt ab / "Keine Priorität zum jetzigen Zeitpunkt"

Elsa (Börse Frankfurt: ELS) hat seinen Auftritt auf der CeBIT abgesagt: „Wir können zurzeit bereits die starke Nachfrage nicht finanzieren. Eine Messeteilnahme zur weiteren Steigerung der ohnehin hohen Nachfrage hat daher zum jetzigen Zeitpunkt keine Priorität“, erklärte Elsa-Sprecher Heiner Dahmen auf Anfrage von ZDNet.

Bei den Verhandlungen mit neuen Investoren gebe es bis heute immer noch keine Ergebnisse, so der Sprecher. Das Unternehmen hatte vor zwei Wochen angekündigt, dass der Bestand der Firma nicht gesichert sei, weil sieben von acht Banken eingeräumte Kreditlinien gekündigt hatten.

Elsa hatte den Ausfall zunächst mit einer technischen Störung begründet und wenige Tage später eine Server-Umstellung dafür verantwortlich gemacht. Zwischenzeitlich standen für kurze Zeit zwei FTP-Server zur Verfügung, die jedoch seit zwei Tagen nicht mehr verlinkt waren. Seit heute Morgen sind diese im Download-Bereich von Elsa wieder zu finden.

ZDNet bietet in seinem Treibercenter nach wie vor die wichtigsten Treiber des angeschlagenen Unternehmens (Börse Frankfurt: ELS) zum Download. Insgesamt lassen sich mehrere Hundert „.exe“-Files zu den Grafik- und Videokarten, ISDN- und DSL-Komponenten, Modems, Monitoren und Netzwerk-Komponenten der Firma herunterladen.

Kontakt:
Elsa, Tel.: 01805/357209 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Elsa nicht auf der CeBIT

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *