Nvidia stellt neuen Quadro-Grafikchip vor

Basiertd auf der Geforce 4-Technologie / Besonders geeignet für CAD- und CAM-Anwender

Am 26. Februar will Nvidia einen neuen Quadro-Grafikchip für den Workstation-Markt vorstellen. Die GPU soll auf der Geforce 4-Technologie basieren, verfügt aber angeblich über zusätzliche Leistungsmerkmale. Diese sollen insbesondere professionelle CAD/CAM-Anwender ansprechen. Details sollen zum Launch veröffentlicht werden.

Nvidias hat den Geforce 4 erst vor wenigen Wochen freigegeben (ZDNet berichtete). Mit 63 Millionen Transistoren ist die GPU so komplex wie kein anderer Grafikchip derzeit auf dem Markt. ZDNet TechExpert Kai Schmerer hat sich Nvidias neuen Grafikchip Geforce4 Ti 4600 „auf Pixel und Performance geprüft„. Das Fazit: 115 Prozent mehr Performance im Vergleich zum Geforce3 Ti 500.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia stellt neuen Quadro-Grafikchip vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *