AOL-Messenger auf Motorola-Handys auch in Deutschland

Weltweite Kooperation der beiden Unternehmen nimmt konkrete Formen an

Kommende Handys von Motorola (Börse Frankfurt: MTL) werden den Instant Messenger von AOL (Börse Frankfurt: AOL) vorinstalliert haben. Das erklärten beide Unternehmen gestern Abend.

Motorola wird „voraussichtlich in alle seine Geräte AOL integrieren“, erklärte der Firmensprecher Jo Posti. Ein deutscher Mitarbeiter bestätigte gegenüber ZDNet, dass sich die Kooperation auch auf dem europäischen und damit deutschen Markt auswirken wird.

Die beiden Unternehmen konkretisieren damit ein Abkommen vom Januar diesen Jahres (ZDNet berichtete). Bislang bietet lediglich der amerikanische Telekommunikationskonzern und Tochterkonzern der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) Voicestream zwei Nokia-Handys mit dem AOL-Chat-Tool an.

Kontakt:

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL-Messenger auf Motorola-Handys auch in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *