MSI-Platine mit Via KT333 vorgestellt

KT3 Ultra-ARU liegt im Preis laut MSI bei rund 210 Euro / Zudem soll das Mainboard vier USB 2.0- sowie vier USB 1.1-Ports bieten

Via Technologies hat heute den Chipsatz KT333 offiziell vorgestellt, da kündigt MSI mit dem KT3 Ultra-ARU bereits sein erstes Mainboard an. Die feuerrote Platine unterstützt den aktuellen Speicherstandard DDR333 (PC2700) und setzt damit auf die AMD-Prozessoren der Reihe Athlon XP, Athlon und Duron von 800 MHz bis 2000+ (1,66 GHz). Dabei soll eine in die CPU integrierte thermische Diode ständig die Betriebstemperatur überwachen. Im Falle einer technischen Unregelmäßigkeit durch eine zu hohe Temperatur schalte sich das Mainboard frühzeitig ab, bevor ernste Schäden für das System auftreten können, so der Hersteller.

Das KT3 Ultra-ARU liegt im Preis laut MSI bei rund 210 Euro. Die ebenfalls erhältliche Version KT3 Ultra ohne USB 2.0-NEC Host- und RAID-Controller soll auf etwa 170 Euro kommen.

Das Mainboard bietet dem Anwender vier USB 2.0- sowie vier USB 1.1-Ports. Die Platine unterstützt Herstellerangaben zufolge ATA133 RAID 0,1. Während ATA133 die Datentransferrate der Festplatten optimiere, schütze RAID 1 infolge einer redundanten Datenspeicherung parallel auf zwei Festplatten vor Datenverlusten oder sorge für einen erhöhten Datendurchsatz (RAID 0).

Bis zu drei GByte DDR SDRAM soll die ATX-Platine auf den drei DIMM-Steckplätzen ansteuern können. Weitere Ausstattungsmerkmale sind fünf PCI-, ein CNR- sowie ein AGP-Slot. Über die BIOS-Einstelllungen soll der User FSB- und CPU-Takt manuell justieren können.

Über die mitgelieferten D-Brackets könne der Anwender die MSI Diagnose-LEDs vom Mainboard nach außen führen, sodass der Bootvorgang bei geschlossenem PC-Gehäuse überprüfbar sei. Optional bietet der Hersteller das Slotblech S-Bracket an. Das Produkt verfüge über je einen optischen und einen koaxialen SPDIF-Anschluss für digitale Audio-Übertragung sowie zwei Line-Out-Verbindungen für die vier zusätzlichen analogen Ausgänge. Dabei sorge die mitgelieferte MSI DVD 5.1 CH für einen optimierten Klang des auf dem Board vorhandenen 6-Kanal-Soundchips.

Im Test „Schneller geht

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSI-Platine mit Via KT333 vorgestellt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *