Entwickler-Tools für .Net verfügbar

Bill Gates stellte Visual Studio .Net und .Net Framework in San Francisco vor / Programmierer sollen einfach webbasierte XML-Anwendungen erstellen können

Der Microsoft-Chefentwickler Bill Gates hat bei der Konferenz VSLive! in San Francisco die beiden Programmier-Tools Visual Studio .Net und .Net Framework vorgestellt. Die Programme, die vermutlich auch auf der CeBIT (13. bis 20. März) gezeigt werden, sind die bislang wichtigsten Veröffentlichungen im Rahmen von Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) .Net-Strategie. Sie stellen laut dem Konzern die erste komplett integrierte Umgebung zur Entwicklung XML-basierter Webservices und Anwendungen dar.

Die Programme gibt es derzeit in englischer, französischer, italienischer, spanischer, japanischer, chinesischer und koreanischer Sprache und sollen bald auch in einer deutschen Version erhältlich sein.

Visual Studio .Net und .Net-Framework sollen den Programmierern eine einheitliche Plattform zur Entwicklung, Bereitstellung und Ausführung von XML-Webservices bieten. Neben XML unterstützen die beiden Produkte laut Microsoft über 20 weitere Programmiersprachen und offene Internet-Standards.

„Der Launch von Visual Studio .Net und dem .Net-Framework unterstreicht unser langjähriges Engagement im Developer-Bereich“, sagte Bill Gates. „Wir gehen davon aus, dass die beiden Lösungen den Beginn einer neuen Entwicklungsära einleiten. Leistungsstarke Webservices und Anwendungen auf Basis von XML werden schon in kurzer Zeit im Mittelpunkt zahlloser großer Entwicklungsprojekte stehen“, proklamierte der Microsoft-Gründer.

Das RAD-Tool (Rapid Application Development) der Visual Studio .Net-Software sei weiterentwickelt worden. Somit habe man den Programmierern die Entwicklung von verteilten Anwendungen wie XML-Webdiensten vereinfacht. Das Werkzeug verfügt laut Microsoft über eine komplett integrierte IDE-Umgebung (Integrated Development Environment) für alle unterstützten Programmiersprachen. Visual Studio .Net kommt in drei verschiedenen Varianten auf den Markt.

Visual Studio .Net Enterprise Architect für Software-Architekten und Senior Developer, die komplexe Anwendungen programmieren. Mit Visual Studio .Net Enterprise Developer soll der Programmierer Unternehmensanwedungen für jedes internetfähige Gerät und jede Plattform erstellen können. Die Professional-Version soll die schnelle und unkomplizierte Entwicklung XML-basierter Dienste und Applikationen ermöglichen.

Zusätzlich zu diesen drei Produktversionen kommen Standardeditionen folgender Einzelkomponenten auf den Markt: Visual Basic .NET, Visual C++ .NET und Visual C## .NET. Preise zu den Produkten wurden nicht genannt.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Messe, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Entwickler-Tools für .Net verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *