DHCP und DNS in Windows 2000

Für Unternehmen ist es sehr wichtig zu verstehen, wie DHCP und DNS in Windows 2000 zusammenarbeiten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie DHCP für die dynamische Zusammenarbeit mit DNS und WINS unter Win2K konfiguriert werden.

DNS wird dynamisch

Unter Windows NT war DNS statisch und musste manuell bearbeitet werden, wenn Änderungen erforderlich waren. Windows 2000 begeisterte viele Administratoren, da es ein neues Feature namens Dynamic DNS (DDNS) mitbringt. DDNS bietet in Verbindung mit DHCP und Active Directory sichere dynamische Updates der A- und PTR-Datensätze in DNS.

So empfängt ein Client-Rechner beispielsweise eine IP-Adresse vom DHCP, und DHCP leitet die Host-Information dieses Rechners dann automatisch (sofern die Unterstützung für DDNS aktiviert ist) an den DNS-Dienst weiter. Diese Funktion allein kann wertvolle Adminstrationszeit einsparen.

Themenseiten: Betriebssystem

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DHCP und DNS in Windows 2000

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *