PC per natürlicher Sprache steuern

Die Software soll den Anwender sowohl PC-Applikationen als auch Maschinen und Anlagen per Spracheingabe steuern können

Novotech will auf der CeBIT (13. bis 20. März) in Hallo 9, Stand F63, seine neueste Version der Sprachsteuerungssoftware GPMSC (General Purpose Machines‘ Speech Control) vorstellen. Die Software soll den Anwender sowohl PC-Applikationen als auch Maschinen und Anlagen per Spracheingabe steuern können. Die Lösung sei sprecherunabhängig und erkenne isolierte Wörter auch in geräuschvoller Umgebung. Die Software soll die Kommandos sprecherunabhängig erkennen können und erlaube die Spracheingabe auf Distanz (ohne Headset) oder per Funk- oder IR-Mikrophon. Die Software lasse sich bei Firmen ohne Training und auf Distanz einsetzen. Der Entwickler verspricht eine einfache Anbindung an die Maschinensteuerung.

Das Programm soll auch jede normale Windows PC-Anwendung steuern können. Somit soll die Lösung auch in der anspruchsvollen Haus-, Büro- und Produktionstechnik Verwendung finden, so Novotech. Die Software besteht aus einem Core, der zu 90 Prozent tabellengesteuert und zu zehn Prozent oberflächen- und schnittstellendefiniert im Projektgeschäft an den individuellen Einsatzzweck angepasst wird, so der Hersteller.

Novotech bietet vollsynthetische Sprachausgabe in mehrerer Varianten an: Infovox 230, Infovox 330, jeweils in mehr als sieben Sprachen oder Realspeak in mehr als 16 Sprachen

Kontakt:
Novotech, Tel.: 07533/93210 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Messe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PC per natürlicher Sprache steuern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *