D1: „Nur 20 Prozent der Kunden reif für UMTS“

T-Mobile-Chef warnt vor überhöhten Erwartungen / Börsengang soll zehn Milliarden Euro in die Kassen spülen

Vor überzogenen Erwartungen beim Start der dritten Mobilfunkgeneration hat der Chef von T-Mobile, Kai-Uwe Ricke, gewarnt. „Dass einige Konkurrenten und Finanzhäuser vorschnell die Revolution ausgerufen haben und nun zurückrudern müssen, trübt sicher derzeit die allgemeine Marktstimmung“, so der Vorstand im Magazin „Stern“. Nur „20 bis 30 Prozent der Kunden“ seien derzeit reif für UMTS-Dienste. „Aber der Massenmarkt wird schneller kommen, als dies bei der heutigen Mobilfunkgeneration der Fall war.“

Mehr Hoffnung setzt der Mobilfunkchef auf den Börsengang seines Unternehmens. Er erhofft sich Einnahmen von rund zehn Milliarden Euro. Dabei setzt Ricke auch auf Kleinaktionäre: Ein Börsengang dieser Größenordnung könne sich nicht nur an institutionelle Anleger richten.

T-Mobile soll entweder im Frühsommer oder im Herbst dieses Jahres gelistet werden. Ein genauer Starttermin stehe noch nicht fest. Das Börsenklima für Telekommunikationsfirmen sei derzeit ungünstig: „In den USA bläst der Branche tatsächlich ein scharfer Wind entgegen.“ Allerdings gibt es für Ricke Hoffnung, „nämlich dann, wenn unsere Zahlen besser aussehen als die der Konkurrenz“.

Obwohl die T-Mobile-Tochter Voicestream noch tiefrote Zahlen schreibt, erwartet Ricke für dieses Jahr bereits ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen.

Aktuelles und Grundlegendes zum Universal Mobile Telecommunication System bietet ein News-Report zum Thema UMTS.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D1: „Nur 20 Prozent der Kunden reif für UMTS“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *