Netzwerkdrucker unter Linux einrichten

Erfahren Sie in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung wie sich die gemeinsame Nutzung eines Druckers unter Linux einrichten lässt.

Eines der besten Argumente für ein lokales Netzwerk (LAN) ist der Kostenvorteil durch gemeinsam genutzte Drucker. Überschlagen Sie einmal, welchen Betrag Ihr Unternehmen ausgeben müsste, um jedem Anwender einen akzeptablen Drucker zu stellen. Wie andere Netzwerkbetriebssysteme bietet auch Linux eine exzellente Umgebung zur gemeinsamen Nutzung von Druckern im Netzwerk. Mit Linux müssen Sie keine Unsummen für kommerzielle Programme und Hardware ausgeben, die Sie gar nicht benötigen. Warum sollten Sie einen kostspieliegen HP DirectJet-Printserver beschaffen, wenn Linux die gleiche Aufgabe (nahezu) umsonst übernehmen kann?

Voraussetzung: Lokaler Drucker

In diesem Artikel gehen wir davon aus, dass bereits ein lokaler Drucker am Linux-System angeschlossen ist und funktioniert. Sie erfahren hier, wie Sie diesen Drucker anderen Usern über das Netzwerk zur Verfügung stellen. Wenn Sie noch keinen lokalen Drucker eingerichtet haben, müssen Sie dies tun, bevor Sie die anderen Schritte in diesem Artikel ausprobieren können. Die meisten heute erhältlichen Linux-Distributionen beinhalten bereits relativ benutzerfreundliche Programme zur Druckereinrichtung, beispielsweise Red Hats printtool. Wenn Sie eine andere Distribution verwenden, schlagen Sie in der Dokumentation nach, wie Sie einen Drucker einrichten.

Themenseiten: Betriebssystem

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netzwerkdrucker unter Linux einrichten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *