EDGE – Enhanced Data for GSM Evolution

Die letzte Evolution der Datenkommunikation mit GSM-Standard / Datendurchsatz von maximal 384 KBit/s möglich

Was steht hinter EDGE?
EDGE wird derzeit noch innerhalb des European Telecommunications Standards Institute (ETSI) vereinheitlicht, und stellt die letzte Evolution der Datenkommunikation mit GSM-Standard dar. Enhanced Data rates for GSM Evolution bedient sich eines neuen Modulationsverfahrens (8-PSK) an der Luftschnittstelle, das die Bandbreite gegenüber GPRS bis zu dreimal effizienter ausnutzt. Auf diese Weise ist ein paketvermittelter Datenverkehr bis zu 48 kbit/s auf jedem GSM-Funkkanal möglich. Das Zusammenfassen aller acht Kanäle ermöglicht eine Bitrate bis zu 384 kbit/s.

Fazit:
Da diese Technologie auch eine sehr hohe Übertragungsrate ermöglicht, stellt EDGE durchaus eine Alternative dar für Mobilfunk-Anbieter, die keine UMTS-Lizenz ersteigert haben. Durch die neue Modulationstechnik hohe Geschwindigkeiten von maximal 384 KBit/s erreichen. Großer Vorteil gegenüber UMTS: Seine Abwärtskompatibilität zu GSM, HSCSD und GPRS.

Themenseiten: CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EDGE – Enhanced Data for GSM Evolution

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *