Neue Funklösungen von Kyocera

Erste interne Netzwerk-Interface-Karte auf Basis des Funkstandards 802.11b vorgestellt

Kyocera hat eine neue Serie von Produkten für das Wireless Printing vorgestellt. Diese umfasst neben der Ende letzten Jahres präsentierten internen Netzwerk-Interface-Karte SB-70 die Comcard, eine PC-Card für die drahtlose Anbindung von Notebooks an das Netz – sowie den Compoint (Access Point).

Mit letzterem kann die Kommunikationsstruktur laut dem Hersteller bis hin zur kompletten Gebäudevernetzung ausgebaut werden. Die Serie richtet sich an Kunden aller Unternehmensbranchen, in denen eine flexible Lösung benötigt wird.

Die SB-70, von Kyocera Mita und ihrem OEM-Partner SEH entwickelt, erreicht Datenraten von bis zu elf MBit/s und ist laut Kyocera die weltweit erste interne Netzwerk-Interface-Karte auf Basis des schnellen Funkstandards 802.11b. Damit können alle Kyocera Mita Laserdrucker und Digitalkopierer, die über einen KUIO-Port verfügen, drahtlos mit dem bestehenden Netzwerk verbunden werden.

Dank Internet-Printing Funktionalitäten und Multiprotokollfähigkeit soll die SB-70 eine leistungsstarke Vernetzung ermöglichen. In puncto Sicherheit bietet Wireless LAN eine 128 Bit WEP Verschlüsselung abgerundet durch die Verschlüsselungsmechanismen bestimmter Druckprotokolle.

Der SB-70 ist für 568 Euro im Fachhandel erhältlich. Die Comcard kostet 267 Euro, der Compoint 127 Euro.

Kontakt:
Kyocera , Tel.: 0800/187 1877

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Funklösungen von Kyocera

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *