AMD will stromsparende PDA-CPUs anbieten

Unternehmen kauft Alchemy Semiconductor, um Produkt-Portfolio zu erweitern

Alchemy Semiconductor heißt das Unternehmen, das AMD (Börse Frankfurt: AMD) heute bekannt gegeben hatte, zu übernehmen. Der private Chip-Hersteller entwickelt und vertreibt leistungsstarke sowie stromsparende MIPS-basierte Mikroprozessoren für Geräte wie Personal Digital Assistants (PDAs) Web-Tablets sowie tragbare und verkabelte Internet-Geräte und Gateways.

Die Eingliederung soll laut AMD noch im ersten Quartal 2002 abgeschlossen sein. „Internet-Geräte und Gateways zählen zu einem Markt mit dem größten Wachstumspotenzial“, so AMD President und Chief Operating Officer Hector Ruiz.

Ihre Kunden würden derzeit neben dem PC nach zusätzlich Lösungen für einen desktop-unabhängigen Internet-Zugang suchen, so Ruiz weiter. AMD sei derzeit eine der wenigen Unternehmen in der Welt, das neben PC- auch Desktop-unabhängige Lösungen anbieten.

„Die Gründer von Alchemy haben einige der innovativsten und kommerziell erfolgreichsten Prozessoren in der Industrie entwickelt, wie die Alpha- oder StrongARM-CPU“, so Ruiz.

OEMs suchen laut dem Microsoft-Director der Embedded and Appliance Platforms Group Scott Horn nach leistungsstarken und gleichzeitig stromsparenden CPUs für ihre kleinen kabellosen Windows-Ableger.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren von AMD und Intel sowie deren Leistung liefert ein ZDNet-Benchmark-Test.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD will stromsparende PDA-CPUs anbieten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *