Windows XP Tipps und Tricks Super-Guide

Die Windows XP Wiederherstellungskonsole ist ein hilfreiches Tool für den Notfall. Sie ermöglicht beschränkten Zugriff auf NTFS-, FAT- und FAT32-Partitionen und erlaubt somit das Kopieren, Umbenennen oder Ersetzen von wichtigen Betriebssystemdateien, die Reparatur des Master Boot Records und noch einiges mehr. Standardmäßig jedoch wird die Wiederherstellungskonsole nicht mitinstalliert.

Windows XP Wiederherstellungskonsole

So installieren Sie die Windows XP Wiederherstellungskonsole auf Ihrem System:

  1. Melden Sie sich mit einem Benutzerkonto mit Administratorrechten an
  2. Legen Sie die Windows-XP-CD-ROM ein
  3. Starten Sie die Eingabeaufforderung (Start – Ausführen – cmd)
  4. Navigieren Sie in der Eingabeaufforderung zum Ordner i386 auf der Windows-XP-CD-ROM
    Eingabe: D: (wo „D“ der Laufwerksbuchstabe der CD-ROM ist) und dann cd i386
  5. Installieren Sie die Wiederherstellungskonsole mit folgendem Befehl:
    winnt32.exe /cmdcons
  6. Die Wiederherstellungskonsole wird nun installiert. Gegebenenfalls versucht die Setup-Routine aktualisierte Programmdateien herunterzuladen, wofür eine bestehende Internetverbindung erforderlich ist.

Beim nächsten Neustart steht die Windows XP Wiederherstellungskonsole im XP-Bootmenü zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Wiederherstellungskonsole und zur Erweiterung seiner Funktionalität erhalten Sie hier:

Inhalt

Themenseiten: IT-Business, Technologien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Windows XP Tipps und Tricks Super-Guide

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *