Compaqs Smartphone ist fertig

Hersteller präsentiert mit dem Bluetooth Wireless Pack und GSM/GPRS-Paket zwei Connectivity-Jackets für den Ipaq / Module kosten 549,33 und 208,50 Euro

Schon im Vorfeld der CeBIT 2002 (13. bis 20.März) hat US-Computerhersteller Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) zwei Connectivity-Module mit dem Bluetooth Wireless- und GSM/GPRS-Paket für seine Ipaq-PDAs vorgestellt. Zwar bietet der PC-Hersteller bereits für beide Produkte einen Online-Shop an.Dort sind die Module jedoch noch nicht verfügbar. Das Wireless Pack Pocket GSM/GPRS Netzwerk fand ZDNet jedoch beim österreichischen Online-Shop hitekonline.at für 549,33 Euro. Das CF-Card Bluetooth-Jacket offeriert der gleiche Anbieter für 208,50 Euro.

Das Bluetooth Wireless Pack verfügt laut Compaq über einen CF Karten-Steckplatz und setzt die WPAN-Technologie (Wireless Personal Area Networking) für die drahtlose Kommunikation mit anderen Computern und Mobiltelefonen ein. Der Benutzer soll in Verbindung mit seinem Ipaq somit digitale Visitenkarten austauschen, Kalender-Termine, Dokumente und andere Informationen mit anderen Bluetooth-Geräten austauschen können.

Auch der Zugriff auf das Internet und Firmendaten über ein Mobiltelefon mit Bluetooth Wireless-Technologie sowie die Datensynchronisation mit Activesync auf einem Bluetooth-fähigen PC sind möglich. Das CF-Interface im Bluetooth Wireless-Pack nimmt laut Compaq Compactflash

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaqs Smartphone ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *