Tedas: Gratis-Telefonate über IP

USB-Telefon für 179 Euro / Keine Treiber für Windows 2000 und XP benötigt

Tedas bringt mit dem „USBPhone“ ein Telefon auf den Markt, mit dem sich innerdeutsche kostenlose Telefonate zu Festnetzanschlüssen verwirklichen lassen sollen. Das Gerät installiert sich laut dem Hersteller als „zusätzliche Soundkarte“ am PC und funktioniert prinzipiell mit jeder Software, die eine Soundkarte unterstützt.

Unter Windows 2000 oder XP werden keine Treiber-CD benötigt, da das System das USBPhone automatisch erkenne. Das Gerät soll unter anderem mit dem Microsoft-Messenger kompatibel sein. Ein eingebauter Lautsprecher lässt das Telefon klingeln und erlaube auch das Freisprechen. Außerdem soll es möglich sein, mit dem Telefon eine kostenlose Verbindung über das Internet zu anderen Festnetzanschlüssen herzustellen.

Erhältlich ist das USBPhone ausschließlich über den Fachhandel zum Preis von 179 Euro. Sinnvoll ist das Telefonieren über IP jedoch nur mit einem Breitband-Anschluss

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Tedas: Gratis-Telefonate über IP

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Juni 2002 um 14:54 von Sebastian Wild

    unseriös?
    EInem Telefonat mit Tedas zufolge bietet Tedas selbst lediglich die Hardware an, also dieses USB Telefon jedoch keinerlei Telefoniezugang (Carrier), sondern verweisst stattdessen auf drittanbeiter wie z.B. Web.de die bundesweit gratis VoIP Gespräche gestatten. Das Unternehmen wirbt aber gross damit das man gratis bundesweit telefonieren kann mit dem Gerät. Wenn ich ohnehin einen Drittanbiter als Carrier brauche kann iahc auch gleich ein Headset udn Netmeeting nehmen und mir die 180 EUR für das Teil sparen.

    Ich jedenfalls empfinde solches Geschäftsgebaren als unseriös..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *