Professionelles CD/DVD-Recording

Unternehmen VOB zeigt Instantvideo, Instantdrive und InstantCD/DVD / Anwender soll ohne viel Kenntnis eigene DVDs erstellen können

Die Dortmunder Softwareschmiede VOB will auf der CeBIT 2002 in Hannover (13. bis 20. März, Halle 21, Stand A31) Neuheiten im Bereich professioneller CD/DVD Recording-Software vorführen.

So präsentiert der Hersteller beispielsweise eine überarbeitete Oberfläche des Programms Instantvideo. Die neue Version soll dem Anwender einfaches+ Erstellen von (S)Video- und Photo VCDs ermöglichen. Zahlreiche Bildbearbeitungsfunktionen, Overlayerstellung, Farbüberarbeitung und Bildbeschriftung erlauben dem Benutzer laut VOB das Gestalten seiner CDs. Bilddaten sollen sich direkt von der Digitalkamera, Camcorder oder TV auf interaktive CDs überspielen lassen. Die so erstellten CDs können laut Herstellerangaben von jedem handelsüblichen DVD-Player abgespielt und per Fernbedienung wie eine DVD menügesteuert werden.

Das Programm Instantdrive soll die Funktion eines CD-ROM-Laufwerks übernehmen. Die Software erlaube es dem Anwender, auf beliebige CDs zuzugreifen, selbst wenn kein CD-Laufwerk im Computer vorhanden sei, so VOB.

Dritte Produktneuheit ist der Software DVD-Player InstantCD/DVD für 69 Euro (Version 6). Mit der dem Programm soll der Anwender das Werkzeug zum professionellen Erstellen von CDs und DVDs besitzen.

Kontakt:
VOB, Tel.: 0231/9610280 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Messe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Professionelles CD/DVD-Recording

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *