Amazon liefert Gamecube versandkostenfrei

Vorbesteller sollen Nintendos Konsole bereits am ersten Verkaufstag zum Preis von 249,99 Euro erhalten

Amazon (Börse Frankfurt: AMZ) nimmt ab sofort Vorbestellungen für Nintendos Gamecube entgegen. Wer die Spielekonsole zum Preis von 249,99 Euro ordert, soll diese bereits am offiziellen Erstverkaufstag erhalten. Nintendo hatte gestern bekannt gegeben, dass die neue Konsole am 3. Mai in Europa zu kaufen sein wird (ZDNet berichtete).

Amazon liefert die Hardware ohne Versandkosten. Zum Start stehen laut Nintendo 500.000 Geräte bereit. Nintendo ist mit seiner neuen Konsole in Europa der Nachzügler unter den großen drei der Videospielbranche. Sony (Börse Frankfurt: SON1) ist hier mit seiner Playstation2 schon seit dem November 2000 im Geschäft und lässt diese für rund 310 Euro verkaufen. Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) – mit der Xbox erstmals in das Konsolengeschäft eingestiegen – will mit dem Europa-Verkauf offiziell ab dem 14. März beginnen und mit 479 Euro den höchsten Preis unter den Anbietern verlangen (ZDNet berichtete).

Für das Nintendo-Gerät sollen zum Verkaufsstart in Europa zunächst 20 Spiele verfügbar sein. Bis Ende des Jahres sollen es dann 50 sein. Wie Sony und Microsoft wirbt Nintendo mit super-realistischen Grafiken und einer überragenden Ton-Qualität.

Kontakt:
Nintendo, Tel.: 06026/9500 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon liefert Gamecube versandkostenfrei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *