1&1 streicht für drei Monate Grundgebühr

Aktion gilt nur für Neukunden / Surfen kostet zwischen 0,49 und 0,99 Cent pro Minute

1&1 erstattet Neukunden für den Internet-Zugang drei Monate lang die Grundgebühr. Von neun bis 23 Uhr kostet das Surfen bei dem Provider 0,99 Cent pro Minute, ab 23 Uhr dann 0,49 Cent. Nach Ablauf der drei Monate fällt die Grundgebühr von 4,99 Euro pro Monat an.

Ein Einwahlentgelt wird nicht erhoben, die Onlinezeit wird im Minutentakt abgerechnet. Der Zugang ist sowohl analog über Modem als auch über ISDN bundesweit erreichbar. In der monatlichen Pauschale von 4,99 Euro ist unter anderem eine eigene Homepage mit 25 MByte Speicherplatz, 50 MByte für E-Mails sowie drei E-Mail-Adressen enthalten.

1&1 hat derzeit noch mit den Folgen seiner letzten Neukundenaktion zu kämpfen: Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz verzeichnet seit Mitte Dezember „zunehmend Beschwerden von Kunden über die Firma 1&1 Internet AG“. Grund sei die zuvor bekannt gewordene Kündigung der Flatrate zum Monatspreis von 19,90 Euro, die erst im November gestartet war (ZDNet berichtete).

Die Kündigungen seien ausgesprochen worden, obwohl die Mindestlaufzeit von einem Jahr noch nicht verstrichen ist, kritisieren die Verbraucherschützer. Nach ihrer Auffassung ist die Kündigung dieser zeitlich befristeten Verträge nicht möglich. Die Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auf die die Firma sich beruft, ist nach Einschätzung der Verbraucherschützer unzulässig.

Kontakt: 1&1, Tel.: 01805/605405 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 1&1 streicht für drei Monate Grundgebühr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *