IBM baut reinen Linux-Großrechner

Bericht: Computer soll noch im ersten Quartal vorgestellt werden

Der Computerbauer IBM (Börse Frankfurt: IBM) wird nach Informationen des „Handelsblatts“ in Kürze erstmals einen Großrechner präsentiert, der ausschließlich mit dem freien Betriebssystem Linux arbeiten wird. Der Computer werde noch im ersten Quartal vorgestellt, berichtete die Zeitung am Freitag.

Darüber hinaus plane das US-Unternehmen im Laufe des Jahres weitere Linux-Server für kleine und mittlere Unternehmen. Die neuen Netzwerkrechner sind dem Bericht zufolge rund 30 Prozent billiger als vergleichbare Modelle in dieser Klasse, die derzeit noch vor allem mit dem Betriebssystem Unix ausgerüstet sind.

IBM zielt dem Blatt zufolge mit Linux auf den Markt für E-Commerce und E-Business-Anwendungen, in dem der Konkurrent Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) die Nase vorn hat.

ZDNet bietet einen Linux-Channel für Profis und Neueinsteiger. Darin versammelt sind alle aktuellen Tests, News und ausführliche Artikel rund um die Open-Source-Bewegung.

Kontakt:
IBM, Tel.: 01803/313233 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM baut reinen Linux-Großrechner

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *