Handy vom Festnetz für 17,5 Cent anrufen

Tarif von Telebillig ab heute angeboten / Kunden müssen 0190-029 vor der Mobilfunknummer wählen

Seit einigen Tagen versuchen sich Fonfux (0190037) und die 01051-Tochter Telebillig (01900029) gegenseitig zu unterbieten (ZDNet berichtet laufend).

So offerieren beide Anbieter inzwischen Fern- und Ortsgespräche in Deutschland für 1,5 Cent (2,93 Pfennig) pro Minute. Jetzt steigt der Kölner Telekommunikationsanbieter Telebillig auch ins Call-by-Call-Geschäft für Handytelefonate ein. So will der Provider ab heute für Gespräche vom deutschen Festnetz in alle deutschen Mobilfunknetze 17,5 Cent (34 Pfennig) abrechnen.

User müssen vor der eigentlichen Rufnummer die „0190-029“ wählen. Vor jeder Verbindung werden die Tarife kostenlos angesagt.

Die Abrechnung erfolgt über die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE), zusätzliche Kosten durch Anmeldegebühren oder ähnliches fallen bei der Firma nicht an.

Die Vorwahl 0190-0 ist eine freitarifierbare Servicerufnummer, im Gegensatz zu den anderen 0190er-Nummern kann der Anbieter den Preis also selbst bestimmen. Den günstigsten Telefonanbieter für Fern-, Auslands- und Mobilfunkanrufe sucht der ZDNet-Tarifrechner für Sie auf Knopfdruck.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Handy vom Festnetz für 17,5 Cent anrufen

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Januar 2002 um 17:31 von Print

    schön billig, aber nicht erreichbar!!!
    weder kann zur zeit über telebillig noch über fonfux telefoniert werden, es kommt dauernd eine ansage "leider ist es im moment nicht möglich diese rufnummer zu erreichen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *