Web-Piraten stören Kronprinzen-Chat

Drei Millliarden Zugriffe auf blaublütiges Gelplauder simuliert / KPN: "geschmackloser Scherz"

Ein Chat des niederländischen Kronprinzen Willem Alexander und seiner argentinischen Braut Maxima hat offenbar nicht allen Untertanen gefallen. Internet-Piraten hätten den Chat sabotiert, teilte der Telefonanbieter KPN am Mittwoch mit.

KPN wollte das junge Paar über seine bevorstehende Hochzeit plaudern lassen, die am 2. Februar in Amsterdam gefeiert werden soll. Statt der erwarteten mehreren zehntausend Besucher griffen jedoch rund drei Milliarden Menschen gleichzeitig auf die Homepage zu.

Diese Art der Sabotage brachte die Leitungen zum Einsturz, die Bildschirme wurden schwarz. „Das ist ein wirklich geschmackloser Scherz“, sagte ein KPN-Sprecher. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Web-Piraten stören Kronprinzen-Chat

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Januar 2002 um 7:37 von Abdulla

    Eh nicht
    3 Milliarden? Eh nicht möglich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *