T-Mobile: „2001 war sehr erfolgreich“

Zahl der Kunden um 40 Prozent gesteigert / UMTS-Vorbereitungen angeblich im Plan

Von Flaute keine Spur: Glaubt man den Angaben der Telekom-Tochter T-Mobile, dann hat diese gerade „ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr weltweit“ hinter sich. Der weltweite Kundenbestand ist um rund 20 Millionen oder mehr als 40 Prozent auf nunmehr 66,9 Millionen Kunden gestiegen.

„Wir sind in allen Märkten, in denen wir vertreten sind, überdurchschnittlich erfolgreich unterwegs“, kommentierte der für Mobilfunk und Online zuständige Telekom-Vorstand Kai Uwe Ricke in Bonn die aktuellen Zahlen. Keine aktuellen Angaben machte die noch nicht börsennotierte Firma zu Umsatz oder Verlust.

Inzwischen ist die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) über Tochtergesellschaften oder Joint-Ventures in 19 Ländern präsent. Konkurrent Vodafone bringt es in 28 Ländern auf 100 Millionen Kunden.

Im laufenden Jahr soll auf die Kunden eine Fülle neuer Angebote zukommen. Bei den Vorbereitungen zur Einführung der 3. Mobilfunkgeneration UMTS liegt das Unternehmen nach Obermanns Worten voll im Plan. Im dritten Quartal 2003 soll das Mobilfunknetz der dritten Generation für den Endkunden zur Verfügung stehen.

In diesem Jahr will T-Mobile allen Beteiligungen und Töchtern ein einheitliches Markenbild verpassen. Den ersten Schritt hat die Telekom-Tochter bereits gemacht: Die deutsche Mobilfunk-Tochter Detemobil firmiert seit kurzem im Handelsregister als T-Mobile Deutschland GmbH.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile: „2001 war sehr erfolgreich“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *