AMD stellt 1,3 GHz Duron-Prozessor vor

Der Chip ist im 0,18 Mikron-Verfahren hergestellt / CPU kostet im 1000er-Paket pro Stück 118 Dollar

AMD (Börse Frankfurt: AMD) hat heute mit dem 1,3 GHz Duron einen neuen Prozessor für den Desktop- Einsatz vorgestellt. Der Chip soll die bisherige Duron-Serie um ein neues Top-Modell erweitern und die beste Leistung seiner Klasse für digitale Bild- und Audiobearbeitung sowie für Internet-Anwendungen bieten.

Der Neuling ist laut dem Intel-Konkurrenten (Börse Frankfurt: INL) für die Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) Windows XP Home und Professionell-Betriebssysteme optimiert und unterstützt Double Data Rate (DDR)-Speicher. Der in 0,18 Mikron-Verfahren hergestellte 1,3 GHz Duron-Prozessor soll im 1000er-Paket 118 Dollar pro Stück kosten.

Im November vergangenen Jahres hatte das Unternehmen erst eine 1,2 GHz-Version des Duron mit DDR RAM-Fähigkeit vorgestellt (ZDNet berichtete). Laut dem Hersteller sollen Systeme Mit DDR-fähigem Duron-Chips eine deutlich höhere Performance bringen, als vergleichbare Celeron-Systeme mit SDRAM. AMD proklamierte bereits beim 1,2 GHz-Modell, dass der Chip selbst einen Rechner mit einem 1,4 GHz getakteten P4 übertrumpfen könne.

Der Duron bietet eine Cache-Architektur mit 192 KByte schnellen Zwischenspeicher (On-Chip Cache), einen Highspeed 200 MHz Front Side Bus und eine Fließkomma-Einheit mit AMDs 3DNow! Professional-Technologie sowie Hardware Data Prefetch.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD stellt 1,3 GHz Duron-Prozessor vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *