Hitachi präsentiert anziehbare PCs

Erste Geräte sollen in Japan und USA Ende des Quartals auf den Markt kommen / Xybernaut verkauft bereits erste Einheiten für 1499 Dollar

Hitachi will anziehbare PCs in Mode bringen. Das erste Ultraleicht-Gerät namens „WIA-100NB Wearable Internet Appliance“ soll zum Quartalsende in den USA und Japan ausgeliefert werden. Ursprünglich sollten erste Produkte Ende 2001 präsentiert werden.

Zu dem anziehbaren Basisgerät, das Hitachi in Zusammenarbeit mit dem US-Hersteller Xybernaut entwickelte, gehört eine Kopfeinheit mit einem Display. Auf dem winzigen LCD soll der Anwender ein hochauflösendes Bild in Größe eines 13-Zoll TFTs sehen können, während der Rest von dem PC so klein sein soll, dass er in eine Hosentasche passt. Hitachi glaubt, dass Kunden den besonderen Computer für Arbeit, zum Web browsen oder spielen benutzen werden, wenn sie gerade unterwegs sind.

Xybernaut war indes schneller mit der Marktreife und hat bereits vor einigen Monaten ein ähnliches Produkt namens „Poma“ vorgestellt (ZDNet berichtete). Xybernaut verkauft das Produkt in den USA über seine Website für 1499 Dollar.

Sowohl Hitachis aus auch Xybernauts Modell sind mit einem 128 MHz Risc-Prozessor, 32 MByte RAM sowie Slots für Compactflash

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hitachi präsentiert anziehbare PCs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *