Neue Mobile-CPUs von Intel

Celeron mit 1,06 GHz sowie zwei stromsparende Pentium III-M-Modelle mit 750 und 866 MHz in der Pipeline / Erste Geräte Laptops noch in dieser Woche

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat angeblich neue Prozessoren in der Pipeline. So soll der weltgrößte Halbleiterhersteller in dieser Woche eine Reihe neuer Notebook-CPUs vorstellen. Laut unternehmensnahen Quellen sollen sich unter den Neuheiten ein mobiler Celeron-Chip mit 1,06 GHz sowie zwei stromsparende Pentium III-M-Modelle befinden. Experten rechnen damit, dass die Prozessoren schon kurz nach der Vorstellung in neuen Notebooks zu finden sein werden und Preisnachlässe kommen.

Intel selbst wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern. Glaubt man den Quellen, dann wird der neue Celeron im 130-Nanometer (0,13 Mikron)-Verfahren hergestellt. Demnach würden die Schaltkreise und andere Features auf dem Halbleiter rund 50 Prozent kleiner ausfallen. Sinkende Herstellungskosten und geringerer Energieverbrauch seien weitere Nebenwirkungen.

Die angekündigten Pentium III-M-Chips werden mit 750 und 866 MHz getaktet und noch sparsamer mit Strom sein als der Celeron.

IBM (Börse Frankfurt: IBM) kündigte unterdessen schon mehrere neue Thinkpad-Modelle an. So soll die Thinkpad R-Serie mit einem 1,06 GHz Celeron ausgestattet werden. Die ultraportable X-Familie werde mit einem 866 MHz Pentium III-M aufwarten, so unternehmensnahe Quellen. Auch Toshiba hat angeblich ein Mini-Notebook mit dem neuen Portege in der Mache. Angetrieben wird der Laptop von einem 750 MHz Pentium III-M.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren von AMD (Börse Frankfurt: AMD) und Intel sowie deren Leistung liefert ein ZDNet-Benchmark-Test.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Mobile-CPUs von Intel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *