Neuer E-Mail-Wurm unterwegs

W32.Klez.E@mm nutzt Outlook-Schwäche aus und deaktiviert Antiviren-Programme / Virus versendet sich selbst

Der Antivirenspezialist Symantec (Börse Frankfurt: SYM) hat Alarm geschlagen. Von dem neuen E-Mail-Wurm W32.Klez.A@mm gehe eine große Verbreitungsgefahr aus. Der Code verbreite sich über noch nicht aktualisierte Versionen von Microsoft Outlook und Outlook Express. Das Problem: Diese Programme führen den Virus automatisch bei der Vorschau der E-Mail aus.

Der Schädling versucht Antiviren-Software sowie die älteren E-Mail-Würmer W32.Nimda und Code Red zu deaktivieren. Außerdem trägt sich W32.Klez.E@mm in die Windows-Registry

„Wink %System%Wink.exe“ und „WQK %System%Wqk.exe“ im Registry-Key „HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoft WindowsCurrentVersionRun“

ein. Damit wird der Wurm bei jedem Systemstart neu aufgerufen. Einmal aktiviert kopiert sich der Code als „.exe“ oder „.com“-Datei mit zufälligem Namen (setup, install, demo, snoopy, picacu, kitty, play oder rock) und einer doppelten Dateiendung wie „Dateiname.txt.com“ auf lokale Partitionen und Netzwerklaufwerke.

Der Virus verschickt sich zudem an alle im Outlook-Adressbuch verfügbaren E-Mail-Adressen mit zufällig generierten Betreffzeilen und Texten. Den neuesten Schädling will Symantecs Software Antivirus ab kommenden Montag in seiner Definitions-Datei aufgenommen haben und löschen können.

Kontakt:
Symantec, Tel.: 02102/74530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Neuer E-Mail-Wurm unterwegs

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Januar 2002 um 14:26 von linux4ever

    bla
    Ab Montag schon?

    *gg*

  • Am 20. Januar 2002 um 1:31 von obrian29

    e-mail würmer
    Tja vielleicht sollten die "Dauser" mal auf andere Programme wie z.b. Netscape Messenger umsteigen oder noch besser gleich zu LINUX wechseln, denn beim Pinguin haben die Viren keine Chance

    ***** M$ SUKCS *****

  • Am 14. Februar 2002 um 11:10 von Phil

    Linux ist perfekt??
    das kann ich nicht mehr hören. MS ist weit weg von eine perfekte BS aber Linux genau so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *