SMS-Portal: Surfen per Kurzmitteilung

Viag Interkom-Kunde soll sich diverse Dienste per Nachricht schicken lassen können / Jede Steuerungs-Mail kostet 20 Cent

Mobilfunk-Provider Viag Interkom hat seinen Loop-Kunden ein SMS-Portal auf dem Handy angekündigt. Der Kunde soll sich dabei wie beim Surfen im Internet durch verschiedene Dienste des Netzbetreibers klicken können. Im Angebot werde der User verschiedene Themengebiete vorfinden, die jeweils mit einem Buchstaben gekennzeichnet sind.

Zur Themenübersicht sende man eine Kurzmitteilung mit einem „?“ an die Nummer 5667. Als Antwort erhalte man zwei SMS mit der Menüstruktur. Jetzt könne der Handy-Nutzer zum Beispiel zwischen A:News, B:Logo/Klingelton, C:Liebesservice oder D:Witz wählen. Um das Thema ansehen zu können, muss der Kunde den entsprechenden Buchstaben per Kurzmitteilung an den Provider senden. Jede dieser „Navigations-SMS“ schlägt mit 20 Cent zu Buche. Insgesamt 25 Info-Kanäle bietet Viag Interkom auf diese Weise den Prepaid-Nutzern an.

Der Mobilfunk-Provider ist nach eigenen Angaben der bisher einzige Netzbetreiber, der einen solchen Service per SMS-Abfrage zum Download offeriert. Klingeltöne aus den aktuellen Charts kann der Handy-Besitzer sich über das SMS-Portal ab einen Euro auf sein Telefon laden.

Der Anbieter will das Portal ständig um neue Dienste erweitern. Auch externen Partner sollen dabei für Inhalte und Aktionen sorgen. Nähere Informationen zur Funktion des Services bietet der Provider auf seiner Site unter www.loop.de an.

Kontakt: Viag Interkom, Tel.: 0800/1090000

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu SMS-Portal: Surfen per Kurzmitteilung

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Januar 2002 um 22:37 von BOB

    So ein Quatsch
    Ich komme mir vor wie in der frühsten Handysteinzeit. Für jedes Menu eine SMS zahlen, da haben die den Aprilscherz wohl vorgezogen oder meinen, dass sie damit wirklich ihre Schulden abbauen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *