Neuer virensicherer Flash-Player angekündigt

Software von Macromedia soll noch in dieser Woche auf den Markt kommen / Schädlicher Code benötigt Vollversion zum infizieren

Die Softwareschmiede Macromedia hat einen virensicheren Flash-Player angekündigt. Dieser Neuling soll gegen den letzte Woche von Antiviren-Unternehmen Kaspersky Labs gemeldeten Shockwave-Flashvirus resistent sein (ZDNet berichtete).

Die neue Version des Players wird laut Macromedia noch in dieser Woche auf den Markt kommen. Das Unternehmen wies zudem in einer Erklärung darauf hin, dass der Shockwave-Virus seine Wirkung nur bei dem eigenständigen Flash-Player entfalte. So müsse der Rechner mit einer Vollversion von Shockwave bespielt sein. Ein einfaches Plug-In für den Browser reiche nicht aus, um sich mit dem Virus zu infizieren, so Macromedia.

Laut Kaspersky Labs tritt der Virus nur unter ganz bestimmten und eher unwahrscheinlichen Umständen in Aktion. Neben der installierten Vollversion müsste der Anwender das verseuchte SMF-File namens SWScript.LFM manuell auf seinen Computer laden und ausführen. Dabei könne der Virus nur die Dateien befallen, die im selben Verzeichnis wie er selbst abgespeichert sind. Dies alles macht Kaspersky zufolge eine epidemieartige Verbreitung von SWScript.LFM nicht sehr wahrscheinlich.

Kontakt:
Kaspersky, Tel.: 007095/7978700 (günstigsten Tarif anzeigen)
Macromedia, Tel.: 09445/95490 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer virensicherer Flash-Player angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *