2001 wurde Internet-Performance besser

Die durchschnittliche Zugriffszeit auf die 40 populärsten deutschen Websites sank von 6,6 auf unter zwei Sekunden

Das Internet ist im vergangenen Jahr deutlich schneller geworden. Die von Keynote Systems, Anbieter von Internet Performance Management-Lösungen, ermittelte mittlere Zugriffszeit auf die 40 populärsten deutschen Websites sank von 6,6 Sekunden im Januar 2001 auf unter zwei Sekunden im Dezember 2001.

Dem Bericht des Unternehmens zufolge war schon im ersten Quartal 2001 eine klare Verbesserung der Performance abzusehen. So sanken die durchschnittlichen Zugriffswerte im Februar bereits auf unter fünf Sekunden. Im März setzte sich der Trend fort auf weniger als vier Sekunden. Im April hat Keynote erstmals eine Unterschreitung der Drei-Sekunden-Grenze gemessen.

Mit den Terroranschlägen vom 11. September stieg der Index wegen der hohen Zugriffszahlen wieder an, blieb insgesamt jedoch unter dem Wert des Jahresbeginns. Den ganzen Oktober lag die mittlere Index-Zugriffszeit wieder permanent unter drei Sekunden.

Nummer eins auf dem Siegertreppchen ist Yahoo (Börse Frankfurt: YHO). Die Site war 2001 rund 18 Wochen die Schnellste. Auf Platz zwei kam Web.de (Börse Frankfurt: WE2) mit 15-maligem Sieg. Platz drei belegte die Drogeriekette Schlecker mit seinem Online-Shop mit neun Siegen.

Für ZDNet Deutschland misst Keynote die Erreichbarkeit von deutschen Online-Brokern. Die Ergebnisses stehen fortlaufend im Finance-Channel zum Abruf bereit.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 2001 wurde Internet-Performance besser

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *