mmO2 und Microsoft: Gemeinsamen GPRS-Service

Zugriff auf Unternehmensdaten über europäische Ländergrenzen hinweg

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) und mmO2 teilten mit, dass man künftig gemeinsam am Aufbau von GPRS-Diensten arbeiten wird. Kunden der Mobilfunktochter von British Telecom sollen diese „ab Frühjahr“ länderübergreifend nutzen können. mmO2 ist in Großbritannien als BT Cellnet, in Deutschland bekanntlich unter dem Namen Viag Interkom, in Holland unter Telfort Mobiel und in Irland als Digifone tätig.

Die Dienste basieren nach Auskunft der beiden Konzerne auf Microsofts Mobile Information Server Enterprise and Carrier Editions und bieten den mobilen Zugriff auf Intranets und den Exchange-Server. Auf die Services soll aller möglichen Zugangsgeräte wie Handys, PDAs oder Notebooks zugegriffen werden können.

MmO2 und Microsoft hatten bereits im Oktober vergangenen Jahres eine Kooperation vereinbart: Auf Basis von Microsofts Pocket PC 2002-Software entwickelt man unter dem Titel “ O2 XDA“ ein Smartphone (ZDNet berichtete). Der GPRS-fähige Gerät werde 186,5 Gramm wiegen und GMS 900 und 1800 MHz unterstützen. Je nach Kartenvertrag soll das Produkt zwischen 600 und 800 Euro kosten.

Kontakt: Viag Interkom, Tel.: 0800/1090000

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu mmO2 und Microsoft: Gemeinsamen GPRS-Service

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *