Telekom hebt Grundgebühr an

Analog- und ISDN-Anschluss ab Mai um 65 Cent teurer / Ortsgespräche werden billiger

Telefon-Anschlüsse in Deutschland sollen ab Mai teurer werden: Wie die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) am Dienstag in Bonn bekannt gab, will sie die Grundgebühren für analoge Anschlüsse (T-Net) um 65 Cent (1,27 Mark) auf 13,33 Euro (26,07 Mark) im Monat anheben.

Für digitale ISDN-Anschlüsse werden den Plänen zufolge künftig ebenfalls 65 Cent mehr fällig; die Monatsgebühr liegt dann bei mindestens 23,60 Euro (46,16 Mark). Im Gegenzug sollen die Preise für Ortsgespräche von 6,2 auf sechs Cent je Tarifeinheit gesenkt werden. Den Gebühren-Plänen muss noch die Bonner Regulierungsbehörde zustimmen.

Die Telekom-Tochter T-Mobil hatte bereits in der vergangenen Woche die Mobilfunkpreise für Neukunden zum Teil deutlich angehoben (ZDNet berichtete). So sind für Wochenendgespräche im Tellysmile-Tarif statt bisher 15 Pfennig künftig neun Cent (17,6 Pfennig), also 17 Prozent mehr als bisher zu zahlen. Um den gleichen Faktor steigt der Preis für Ortsgespräche im Tarif Tellyactive: Diese werden auch von 15 Pfennig auf neun Cent angehoben. Billiger wird bei vielen Tarifen der Versand von SMS.

T-Mobil bietet die neue Tarifmodelle als „.pdf“-Datei zum Download an.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Telekom hebt Grundgebühr an

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Januar 2002 um 21:21 von Telekomhasser

    Abzocker
    Diese Abzockerbande namens TELEKOM ist ja wohl wirklich das Allerletzte. Was ein Glück , daß es noch die 0190 035 gibt, da kostet jedes Gespräch 2 Cent, egal ob Orts-,Nah- oder Ferngespräch. Da kommt die T. mit ihrer grandiosen Preissenkung um sage und schreibe 0,2 Cent immer noch nicht mit. Also, ihr Teledummis, ich zahle zwar eure Grundgebühr, nutze aber euren Dienst gottlob nicht(mehr).

  • Am 16. Januar 2002 um 8:44 von Meister Propper

    SMS für €0,19 bei T-Mobil echt günstig!
    Ganz tolle Preissekung bei den SMS-Gebühren der Telekomiker! Früher € 0,08 (DM 0,15) und jetzt € 0,19 (DM 0,37). Da macht das Mailen ja richtig Laune. Nur was für einen Anbieter soll man da noch wählen? Man wird doch überall über den Tisch gezogen.

  • Am 16. Januar 2002 um 21:02 von Matthias Zwerschke

    Das nennt sich Kapitalimus.
    Ich habe es zwar schon mal geschrieben, aber die Telekom ist ein Konzern und eine AG. Das heißt sie muss Gewinn machen. Das tut sie auf dem Rücken der relativ mies bezahlten Beschäftigten und wenn möglich der Kunden. Niemand gibt in der Aktionärsversammlung Herrn Sommer einen Preis für den sozialsten Tarif. Sorry aber wer sich darüber noch aufregt, sollte vielleicht nach Kuba ziehen ?

    Oder – die Dinge verändern !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *