Seagate mit Rekordabsatz

Umsatz und Gewinn gesteigert / 14,6 Millionen Festplatten verkauft

Seagate hat im zweiten Geschäftsquartal 2002 rund 14,6 Millionen Festplatten verkauft. Außerdem könne man „außergewöhnlich gute Ergebnisse“ vorweisen, so CEO Steve Luczo. Sein Unternehmen hat einen konsolidierten Umsatz von 1,741 Milliarden Dollar und einen Nettogewinn von 122 Millionen Dollar verbucht.

Im ersten Quartal, das am 28. September letzten Jahres endete, belief sich der Nettogewinn auf 32 Millionen Dollar. Im Vorjahresquartal konnte das Unternehmen einen Gewinn von 69 Millionen Dollar vorweisen.

Vor einem Monat hat die Firma mit der Barracuda 36ES2 eine SCSI-Festplatte für den Einsatz in Workstations und Server-Systemen im Einstiegsbereich angekündigt (ZDNet berichtete). Die Harddrive soll es in den Größen 18,4 und 36,9 GByte geben.

Kontakt:
Seagate, Tel.: 001405/9361234 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate mit Rekordabsatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *