Einbruch am Neuen Markt

Einbruch am Neuen MarktTechnologiebörse verliert über 5,5 Prozent / Schlechte Vorgaben aus den USA

Der Neue Markt ist zum Wochenauftakt deutlich eingebrochen: Der Nemax 50 gab am gestrigen Montag um über fünf Prozent auf 1179 Punkte nach, der Nemax All Share um 4,21 Prozent auf 1129 Punkte. Grund für den jüngsten Kursrutsch waren Warnungen von US-Notenbankchef Alan Greenspan, die die New Yorker Börse nach unten drückten.

Der Nasdaq 100 beendete den gestrigen Handel bei 1603 Punkten

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Einbruch am Neuen Markt

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Januar 2002 um 8:52 von Rolf Lehmann

    Nasdaq-Kurs
    Der offizielle Index von Nasdaq hat gestern (14.1.) auf den Stand von 1990.74 Punkten um ca. 1.9% nachgegeben. Der im Artikel angegebene Kurs von 1603 ist falsch.

  • Am 15. Januar 2002 um 10:34 von Martin Fiutak

    Re: Nasdaq-Kurs
    Hi und Danke fürs Feedback.

    Gemeint war der Nasdaq 100, der gestern beim Stand von 1603 Punkten schloss. Wie der Nemax 50 gibt auch der Nasdaq 100 durch die Fokussierung auf die wichtigsten Werte die Marktentwicklung besser wieder.

    Das fehlende "100" hinter Nasdaq haben wir inzwischen ergänzt – danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *