T-Aktionäre: Mit 4,9 Milliarden Euro im Minus

Zeichner der dritten Tranche können sich über Bonus-Aktien nur wenig freuen

Die T-Aktionäre der dritten Tranche sind tief in die Miesen gerutscht: Privatanleger haben seit der Ausgabe vor knapp zwei Jahren beim aktuellen Kurs von 19,50 Euro insgesamt gut 4,9 Milliarden Euro verloren, berichtet die „Wirtschaftswoche“ in ihrer morgen erscheinenden Ausgabe.

Der schwache Trost für die enttäuschten T-Aktionäre: Sie erhalten in diesen Tagen rund elf Millionen Bonusaktien im Wert von knapp 220 Millionen Euro

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Aktionäre: Mit 4,9 Milliarden Euro im Minus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *