Videokonferenzen über IP gefragt

Studie: Markt wird sich bis 2007 verdreifachen / Bis 2004 hauptsächlich ISDN-basierte Systeme

Der Markt für Videokonferenzsysteme steht nach den Terroranschlägen vom 11. September vor einem neuen Wachstumsschub: Statt zahlreiche Flüge zu nutzen, kommunizieren die Manager verstärkt über das Netz. Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan geht in einer neuen Analyse davon aus, dass die Umsätze mit Gruppen- und Desktopsystemen in Europa kräftig steigen: Im Jahr 2000 noch auf 164,1 Millionen Dollar beziffert, soll der Marktwert bis 2007 bereits bei 518,9 Millionen Dollar liegen.

Als wichtige Wachstumsfaktoren werden Verbesserungen im technischen Bereich, die stark vereinfachte Handhabung der Geräte sowie sinkende Preise genannt. Der ganz große Boom wird allerdings noch ein wenig auf sich warten lassen:

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Videokonferenzen über IP gefragt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *