Panasonics neuer DVD-Player unterstützt WMA

Auf eine DVD-R passen so rund eine Woche ununterbrochener Musikgenuss

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) ist es gelungen, für sein Audioformat „.wma“ einen weiteren namhaften Hardware-Hersteller zu gewinnen: Der Software-Konzern hat gestern auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas angekündigt, dass Panasonic einen DVD-Player auf den Markt bringen wird, der nicht nur MP3-Dateien abspielt, sondern eben auch die „.wma“-Files.

Der „DVD-RV32“ ist laut Microsoft nur der erste Player, der dieses Format unterstützt. Weitere sollen in Zukunft folgen. In den Vereinigten Staaten soll er bereits im Februar für 199 Dollar erhältlich sein. Die Käufer des Produkts können sich dann auf 22 Stunden ununterbrochenen Musigenuss freuen: Auf eine DVD-R passen gar 250 Alben und damit rund eine Woche Musik.

Derzeit gibt es diverse MP3-Player, die ebenfalls „.wma“-Dateien wiedergeben können: So hatte im Dezember BP Express einen Player von Creative für 139 Euro (271 Mark) im Angebot, der dieses Format unterstützt.

Kontakt:
Panasonic, Tel.: 040/85490 (günstigsten Tarif anzeigen)
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonics neuer DVD-Player unterstützt WMA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *