Bertelsmann trennt sich von AOL-Anteil

Konzern erhält sechs Milliarden Euro in bar / Deal am 31. Januar perfekt

Der deutsche Bertelsmann-Konzern verkauft seinen 49-Prozent-Anteil an dem Online-Dienst AOL Europe wieder an den US-Medienkonzern AOL Time Warner (Börse Frankfurt: AOL) . Das Unternehmen zahle dafür 6,75 Milliarden Dollar (6 Milliarden Euro) in Bar, erklärte der US-Konzern.

Ab dem 31. Januar 2002 überlasse Bertelsmann AOL Time Warner 80 Prozent seiner Anteile für 5,3 Milliarden Dollar. Die übrigen 20 Prozent werden im Juli für 1,45 Milliarden Dollar wieder an AOL Time Warner abgetreten. AOL Europe zählt rund 5,5 Millionen Abonnenten.

Der Ausstieg des Bertelsmann-Konzerns aus AOL Europe war erwartet worden, seit der Online-Anbieter AOL und der Medien- und Unterhaltungskonzern Time Warner im Januar 2000 ihre Fusion bekannt gegeben hatten.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bertelsmann trennt sich von AOL-Anteil

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Januar 2002 um 22:48 von Roberto

    Euro/Dollar
    gut umgerechnet 6,75 Mio Dollar = 6 Mio Euro???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *