Suchmaschine bietet anonymen Besuch von Sites

Metacrawler.de startet neuen Service / Java-Scripts und –Aplllets werden deaktiviert

Die Suchmaschine Metacrawler.de bietet ab sofort den anonymen Besuch der Ergebnisse an: Mittels eines Klicks auf den Link ‚öffne anonym‘ direkt unter den einzelnen Suchergebnissen wird der „meta-proxy“ aktiviert, womit die Privatsphäre des Surfers geschützt werden soll.

Damit ist die Site die erste Suchmaschine, die einen Anonymisierservice direkt für gefundene Suchresultate anbietet. Macht ein Surfer vom „meta-proxy“ Gebrauch, so sehen die Datenschnüffler laut dem Anbieter lediglich einen simulierten Pseudo-User, mit fingierten Browser- und Betriebssystem-Infos und einer metacrawler.de eigenen IP-Adresse.

Über ein spezielles Code-Matching werden aus dem HTML-Code möglichst alle Anweisungen, die eine Gefährdung der Anonymität bedeuten, wie Java-Scripte oder -Applets, entfernt. Lediglich die ‚bereinigten‘ Seiten werden vom Proxy an den Browser des Surfers weitergegeben. Auch die zuletzt aufgerufenen Seiten bleiben so Privatsache.

Die TU Dresden bietet eine „Tarnkappe für das Internet“ als kostenloses Download-Programm. Der Proxy ist im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekts „Anonymität im Internet“ entstanden und wird zusammen mit dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein durchgeführt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Suchmaschine bietet anonymen Besuch von Sites

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Januar 2002 um 18:36 von professor

    software anonymisierer
    nun bei abschaltung von JS und JAVA währen wir wieder bei 2.0 angelangt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *