Symantec liefert neuen Security Manager aus

Workstation Agent kostet 148 Euro

Symantec hat die neueste Version des Enterprise Security Managers vorgestellt. Neu integriert ist die Live-Update-Technologie, mit der jederzeit Sicherheits-Updates zum Schutz vor Schäden durch komplexe Bedrohungen und Sicherheitslücken zur Verfügung stehen und über eine zentrale Konsole an alle angeschlossenen Systeme weltweit verteilt werden können.

Der Enterprise Security Manager 5.5 unterstützt die Betriebssysteme Windows NT/2000/XP, Solaris, HP-UX, AIX, Linux sowie Novell Netware und ist ab sofort über zertifizierte Symantec Enterprise Security Partner erhältlich.

Durch die Integration eines neuen Werkzeugs können IT-Administratoren mit der neuen Version laut Symantec eine flexiblere Berichterstellung leisten: Zur Kontrolle der Unternehmenssicherheit lassen sich nicht wie bisher nur vorkonfigurierte Berichte erzeugen, welche die Sicherheitsrichtlinien 1:1 abbilden. Stattdessen können ab sofort maßgeschneidert an die Informationsbedürfnisse angepasste Berichte erzeugt werden, die selektiv nur einzelne Bereiche abbilden wie beispielsweise nur betriebssystemspezifische Informationen.

Der Enterprise Security Manager 5.5 ist zum Preis von 4.652 Euro für Windows-Plattformen (Konsole, Manager und Agent) erhältlich, der Workstation Agent kostet 148 Euro.

Kontakt:
Symantec, Tel.: 02102/74530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Symantec liefert neuen Security Manager aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *